Prof. Dr. Matthias Puhle

Prof. Dr. Matthias Puhle

Landeshauptstadt Magdeburg, Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport
Am Krökentor 1, 39104 Magdeburg,
Vita
  • 1955 geboren am 22.2. in Braunschweig

  • 1974 Abitur in Salzgitter-Bad

  • 1974-1979 Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik für das Höhere Lehramt an der TU Braunschweig

  • 1979 Erstes Staatsexamen für das Höhere Lehramt

  • 1984 Promotion an der TU Braunschweig zum Thema "Die Politik der Stadt Braunschweig innerhalb des Sächsischen Städtebundes und der Hanse im späten Mittelalter"

  • 1980 bis 1985 Wissenschaftlicher Angestellter am Städtischen Museum Braunschweig

  • 1985 bis 1991 Kustos am Städtischen Museum Braunschweig, zuständig für die Bereiche Stadtgeschichte, Numismatik und Museumspädagogik

  • 1991 bis 2012 Leitender Direktor des Kulturhistorischen Museums Magdeburg und Leiter des Museumsamtes der Landeshauptstadt Magdeburg

  • 2002 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande durch den Bundespräsidenten wegen der wissenschaftlichen Ausstellungstätigkeit, besonders der Europaratsausstellung "Otto der Große, Magdeburg und Europa" im Jahr 200

  • seit 1994 Lehrauftrag am Institut für Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  • seit 2000 Vorsitzender des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt

  • seit 2003 Lehrauftrag an der Martin-Luther-Universität Halle

  • seit 2004 Honorarprofessur für das Gebiet "Stadtgeschichte und Geschichtskultur" an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  • seit 2006 Lehrauftrag am Historisches Seminar der Universität Zürich

  • seit 2012 Abteilungsleiter Kultur im Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Publikationen

I. Bücher

  • Magdeburg - Mittelalterliche Metropole in Europa (Magdeburger Museumshefte Nr. 21), Magdeburg 2005.

  • Magdeburg im Mittelalter. Der Weg von der Pfalz Ottos des Großen bis zur Hansestadt um 1500, Halle 2005.

  • Hanse. 16 Städtebilder aus Sachsen-Anhalt, hg. v. Christian Antz, Kulturreisen in Sachsen-Anhalt, Band 6, Dössel 2008.

  • (Hg.), Otto der Große, Magdeburg und Europa, Katalog, 2 Bde., Mainz 2001.

  • (Hg.), Magdeburg 1200. Mittelalterliche Metropole - Preußische Festung - Landeshauptstadt, Stuttgart 2005.

  • zus. mit P. Petsch (Hg.), Magdeburg - Die Geschichte der Stadt 805 - 2005, Halle 2005.

  • zus. mit Claus-Peter Hasse: Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation 962 bis 1806. Von Otto dem Großen bis zum Ausgang des Mittelalters", 2 Bde., Dresden 2006.

  • (Hg.), Schriftenreihe "Magdeburger Museumshefte", begonnen 1992 (Bd. 1 - 23).

  • (Hg.), Schriftenreihe "Magdeburger Museumsschriften", begonnen 1992 (Bd. 1-11).

  • zus. mit Werner Freitag, Eva Labouvie und Klaus Erich Pollmann (Hg.), Schriftenreihe "Studien zur Landesgeschichte" (Bd. 1-12).

 

II. Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften

  • Visualisierung des Unsichtbaren: Bereicherung oder Medienterror?, in: Mitteilungen des Museumsverbandes Niedersachsen Bremen Nr. 63, Hannover 2003, S. 29-36.

  • Die Vermittlung von Mittelalterbildern und -kenntnissen in historischen Ausstellungen (Rückblick und Ausblick), in: Geschichte des Mittelalters für unsere Zeit, hg. v. Rolf Ballof, Stuttgart 2003, S. 300-307.

  • Wem gehört die Weltkultur?, in: Islam und Coca Cola. Begegnung der Kulturen nach dem Irak-Krieg, hg. v. Rüdiger Fikentscher, Halle 2003, S. 131-142.

  • Geschichte Magdeburgs von 1330 bis zum Ende des 15. Jahrhunderts, in: Magdeburg - Die Geschichte der Stadt 805 - 2005, hg. v. P. Petsch u. M. Puhle, Halle 2005, S. 123-135.

  • Die ottonischen Herrscher in der Rezeption des Nationalsozialismus, in: Geschichte und Propaganda. Die Ottonen im Schatten des Nationalsozialismus, hg. v. Christian Mühldorfer-Vogt, 2005.

  • Die Hanse, Nordeuropa und das mittelalterliche Reich, in: Heilig - Römisch - Deutsch. Das Reich im mittelalterlichen Europa, hg. v. Bernd Schneidmüller u. Stefan Weinfurter, Dresden 2006, S. 308-322.

  • Die Hanse-Gemeinschaft, Bündnis oder gar Vorläufer Europas?, in: Städtebünde - Städtetage im Wandel der Geschichte, hg. v. Franz Felten, Stuttgart 2006, S. 37-47.

  • Das Heilige Römische Reich und sein Nachwirken im 19. Jahrhundert, in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Band 79, Hannover 2007, S. 11-27.

  • zus. mit Claus-Peter Hasse: Von Otto dem Großen bis zum Ausgang des Mittelalters, in Katalog "Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation 962 bis 1806. Von Otto dem Großen bis zum Ausgang des Mittelalters", Dresden 2006, S. 19-34.

Mitgliedschaften
  • Mitglied der Historischen Kommission Niedersachsen/Bremen und der Historischen Kommission Sachsen-Anhalt

  • Mitglied des Kuratoriums für vergleichende Städtegeschichte der Universität Münster

  • Mitglied im Landeskuratorium Sachsen-Anhalt der Ostdeutschen Sparkassenstiftung

  • Vorsitzender des Museumsbeirates des Varusschlachtmuseums Kalkriese (gewählt für fünf Jahre bis 2012)

  • Mitglied im Vorstand des wiss. Beirates der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt (gewählt für fünf Jahre bis 2012)

Letzte Änderung: 08.11.2018 - Ansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Puhle